Space Dogs

The Story of the Celebrated Soviet Moon Pups

Martin Parr

Erscheinungstermin Mai 2019

15,50

Artikelnummer: 978-1-78627-411-3 Kategorien: , ,

Das erste Lebewesen, das 1957 ins All geschickt wurde, war die sowjetische Hündin Laika.
Doch auch wenn sie diesen Ausflug nicht überlebte, wurde die Mission – im Wettlauf zwischen den beiden Supermächten USA und UdSSR – seinerzeit als Erfolg der russischen Raumfahrtbehörde gefeiert und Laika als proletarische Heldin stilisiert: Briefmarken, Postkarten, Bücher und Souvenirs machten sie zum Sinnbild des Menschenmöglichen. Ihre tierischen Nachfolger waren die Hunde Belka und Strelka, die sogar lebendig zur Erde zurückkehrten – und maßgeblich zum Kult um den Weltraumhund beitrugen.
Dieses faszinierende Buch erzählt die Geschichte und die Abenteuer der Weltraumhunde mit zahllosen Dokumenten und Anekdoten, reich illustriert mit Martin Parrs originalen Space-Dog-Memorabilia aus seiner eigenen Sammlung.
Gleichermaßen ein bizarres Zeit-Dokument und eine Geschichte der Erinnerungskultur sowie ein skurriles Kapitel Designgeschichte aus der Zeit des Kalten Krieges.

Den britischen Fotografen Martin Parr interessieren die unpopulären Dinge des alltäglichen Lebens mit all ihren Banalitäten, geschmacklichen Entgleisungen und Absurditäten. Seine Sammlung von Gegenständen und Memorabilia aus dem 20. Jahrhundert ist legendär und mittlerweile – neben seinen Fotografien – in internationalen Ausstellungsprojekten und Buchveröffentlichungen zu sehen.

Artikelnummer: 978-1-78627-411-3 Kategorien: , ,
  • Klappenbroschur
  • 128 Seiten
  • Größe: 150 x 190 mm
  • ISBN: 978-1-78627-411-3
  • Sprache: englisch
  • 100 farbige Abbildungen